Willkommen bei den ROKAL-Freunden Lobberich!

ROKAL-Partner-Seiten:

ROKAL-Seite von Ralf Schmeink
ROKAL-Seite von Stefan Mayer

Optimiert für Bildschirm-
breite von 1280 Pixel

ROKAL-Schauanlage “Waldkirch”

Die ROKAL-Schauanlage mit dem kleinen Bahnhof Waldkirch wurde in der Bauart einer Kulissenanlage gegen Ende der 1980er Jahre von Walter Schall in Stadtlohn im Münsterland gebaut. Als Gleissystem hat der Erbauer die alten ROKAL-Bakelit-Gleise gewählt. Die Anlagenbebauung entstand aus individuell montierten, abgeänderten Bausätzen der Firmen Vero/Auhagen und Faller. Der Güterschuppen ist ein Eigenbau in Holzbauweise. Die Herkunft des kleinen Bahnhofsgebäudes ist nicht mehr bekannt. Die Landschaftsgestaltung ist “Modern State of Art” des Modellbahnbaus der 1980er Jahre. Im Kontrast zur recht vorbildnahen Landschaft und Bebauung der kleinen TT-Modellbahn stehen die spielzeughaften Altgleise mit Bakelit-Bettung als auch das alte ROKAL-Rollmaterial und die historische Fahrreglertechnik aus den 1950er Jahren.

Durch die Hintergrundkulisse führt eine einspurige Gleisstrecke bis vor den rechtsseitigen Tunneleingang. Im linken Berg versteckt sich ein kleiner Schattenbahnhof mit zwei Abstellgleisen für einen möglichen Zugwechsel. Der Gleisplan resultiert aus einer eigenen Idee des Erbauers mit der Prämisse, das vorhandene Gleismaterial möglichst vollständig zu verbauen. Mehr Bakelit-Gleise standen nicht zur Verfügung. Die zweite Prämisse war, eben nicht das sonst übliche “umzingelte Dorf im Gleiskreis” zu bauen. Das Ergebnis war dann der kleine, zwischen Hügeln eingebettete Nebenbahn-Bahnhof auf einer 2 m x 0,9 m großen Modellbahn-Anlage in Kulissenbauweise.

Eine simple Gleisbesetztmelderschaltung zeigt per LED am kleinen Bedienpult an, welches Schattenbahnhofsgleis aktuell von einem abgestellten Zug belegt wird. Die konstruktionsbedingt kontaktschwachen Schienenverbinder der Bakelit-Gleise der 1. Gleisgeneration beeinträchtigen jedoch den angestrebten funktionssicheren Fahrbetrieb.

Alles in Allem eine sehr schön gestaltete ROKAL-Schauanlage mit altem, nostalgisch anmutendem Modellbahnmaterial, wie die Bilder belegen ...

Die ROKAL-Anlage "Waldkirch" in der Totalen
Anlage "Waldkirch" von der rechten Seite
Anlage "Waldkirch": Details
Anlage "Waldkirch": Details
Anlage "Waldkirch": Details
Anlage "Waldkirch": Details
Anlage "Waldkirch": Details
Anlage "Waldkirch": Details
Anlage "Waldkirch": Details
Anlage "Waldkirch": Details
Ausfahrt eines Personenzuges aus dem Bahnhof Waldkirch
Anlage "Waldkirch": Die alte Fahrpult-Technik
Die Rückseite des Bahnhofs Waldkirch
Gleisplan_Waldkirch

oben: Der Gleisplan der ROKAL-Schauanlage “Waldkirch”. Bei der Landschaftsgestaltung wurde das sonst übliche “von Gleisen umzingelte Dorf” vermieden.

 

rechts: Ein Kurzbericht vom Erbauer über seine ROKAL-Anlage “Waldkirch”, der so im Eisenbahn-Magazin 10/92 abgedruckt wurde.
Die Firma Tillig wurde über diesen Artikel auf die kleine ROKAL-Modellbahn aufmerksam und stellte sie vom 3. bis 6. Oktober 1996 als einziges ROKAL-Exponat auf der Jubiläumsveranstaltung “50 Jahre TT” in Sebnitz/Sachsen aus.

Anlage "Waldkirch": Details

Fotos: Walter Schall, Stadtlohn

Anlage "Waldkirch": Details
Anlage_Walter_Schall_EM10-92

Diese ROKAL-Schauanlage ging kürzlich in das Eigentum der ROKAL-Freunde Lobberich über. Sie wird zur Zeit durch den Einbau von Vollprofil-Neusilbergleisen, Oberleitungen, Lichtsignalen und einem Elektronik-Fahrregler modellbahntechnisch modernisiert und soll dann mit einer auf diese Weise optimierten Fahrbetriebssicherheit auf der 3. Total ROKAL als Exponat ausgestellt werden.

Jens
[Home] [RFL Aktuell] [Total ROKAL] [Das Museum] [TT-Anlagen] [Modulanlage] [Schauanlage] [Werksanlage] ["Waldkirch"] [Sip Hartman] [W. Kossek] [Paul Demske] [Retrospektive] [Technik-Tipps] [Reparaturen] [Ersatzteile] [Zubehör] [Rückblicke] [Historie] [Werbung] [Hartholt Olie] [Literatur] [RFL-Archiv] [Links] [Impressum]