Willkommen bei den ROKAL-Freunden Lobberich!

ROKAL-Partner-Seiten:

ROKAL-Seite von Ralf Schmeink
ROKAL-Seite von Stefan Mayer

Optimiert für Bildschirm-
breite von 1280 Pixel

ROKAL-Freund Paul Demske aus dem süddeutschen Kernen-Stetten/Remstal besitzt eine kleine, historische ROKAL-Heimanlage aus den 1960er Jahren, die er später durch den Anbau einer kleinen Anlagenfläche mit einem Gleiskreis erweiterte. Die Plattenbreite beträgt insgesamt 2 m bei einer Tiefe von 0,85 m. Es wurden ausschließlich ROKAL-Gleise der 3. Generation verbaut (Hohlprofil-Gleise mit Kunststoffschwellen) als auch die dazu gehörenden Elektroweichen mit beleuchteten Weichenlaternen. Die gesamte verbaute Gleislänge summiert sich auf 15 Meter.
Die 13 Elektroweichen sind fernbedienbar über originale ROKAL-Stellschalter. Drei Bahnübergänge sind beschrankt, jedoch nur der Bahnübergang am hinteren Stellwerk ist elektrisch schaltbar. Die Fahrspannung wird von drei ROKAL-Elektronik-Fahrreglern erzeugt.

Auf dem linken, ursprünglichen Teil der Anlage befinden sich zwei Gleiskreise. Der äußere Kreis verläuft auf einer Länge von 1,6 m durch einen Tunnel. Über zwei Weichen kann in beiden Fahrtrichtungen ohne Rangieren auf den innenliegenden Kreis gewechselt werden. Im Vordergrund steht der Bahnhof “Neukirch”. Mit einer linksseitigen Bahnhofsauffahrt wird das Gleis zur Kehrschleife befahren, in der der Zug über ein selbstgebautes Viadukt die recht steile Strecke hinauf zum oberen Plateau erklimmt ...

Anlage_Demske1
Anlage_Demske2

Der linke, ältere Anlagenteil: Aus der Vogelperspektive ist der Gleisverlauf gut zu erkennen.

Anlage_Demske3
Anlage_Demske4
Anlage_Demske5
Anlage_Demske6
Anlage_Demske7
Anlage_Demske8

Der später rechtsseitig ergänzte Anlagenteil besteht aus einem Schienenkreis und vier Abstellgleisen. Das zentrale Motiv dieser Fläche ist ein kleiner See ...

Anlage_Demske9
Anlage_Demske10
Anlage_Demske11
Anlage_Demske12

Diese kleine authentische ROKAL-Anlage aus den 1960er Jahren zeichnet sich durch viele liebevoll gestaltete Details und einen interessanten Gleisplan im ursprünglichen, älteren Anlagenteil aus. Die Häusermodelle sind überwiegend von Faller und zeigen sich maßstäblich sehr gut passend für eine ROKAL-TT-Bahn. Die Fachwerkhäuser auf dem oberen Plateau sind anscheinend von WIAD.

Die kleine ROKAL-Anlage von Paul Demske ist heute eine besondere Attraktion bei Besuchen der Enkelkinder und wird dann immer noch intensiv zum Spielen genutzt.

Jens wünscht Herrn Demske und seinen Enkeln noch viele kurzweilige Stunden beim Spiel mit dieser schönen, kleinen ROKAL-Modellbahn!

Jens informiert.
[Home] [RFL Aktuell] [Total ROKAL] [Das Museum] [TT-Anlagen] [Modulanlage] [Schauanlage] [Werksanlage] ["Waldkirch"] [Sip Hartman] [W. Kossek] [Paul Demske] [Retrospektive] [Verkaufstipps] [Technik-Tipps] [Reparaturen] [Ersatzteile] [Zubehör] [Rückblicke] [Historie] [Werbung] [Hartholt Olie] [Literatur] [RFL-Archiv] [Links] [Impressum]