Willkommen bei den ROKAL-Freunden Lobberich!

ROKAL-Partner-Seiten:

ROKAL-Seite von Ralf Schmeink
ROKAL-Seite von Stefan Mayer

Optimiert für Bildschirm-
breite von 1280 Pixel

Verkaufstipps für ROKAL-TT-Modelle

Sie haben eine kleine ROKAL-Sammlung gefunden, geschenkt bekommen oder geerbt und möchten sie verkaufen?
Sie möchten wissen, wie man die Ihnen unbekannten Modelle identifiziert und eine grobe Wertermittlung vornimmt?

Falls Sie diese beiden Fragen mit einem “Ja” beantworten, dann lesen Sie bitte aufmerksam den folgenden Text ...

Für eine selbstständige ROKAL-Modellidentifikation und erste Wertermittlung gehe man bitte folgendermaßen vor:

Die ROKAL Armaturen GmbH hat im Jahre 2002 eine ausführliche ROKAL-TT Modell-Dokumentation herausgegeben, ein dunkelblaues Sammlerbuch mit Fotos und Daten fast aller ROKAL-Modelle inklusive der Angaben zur produzierten Stückzahl und eines Sammlerpreises. Diese Modell-Dokumentation findet sich auf der "Literatur"-Seite dieser Website (Button links) und kann dort kostenlos als PDF herunterladen werden.

Darin finden sich alle ROKAL-Produkte, sortiert nach Alter bzw. Artikelnummer und geordnet in den Rubriken Lokomotiven, Personenwagen, Güterwagen, Zugpackungen und Zubehör. Anfangs sollte man sich ein bisschen mit dem Buch vertraut machen, man findet sich dann aber schnell darin zurecht. Anhand der vorliegenden Klassifizierungen und der zahlreichen Bilder sollten sich die vorliegenden "unbekannten Modelle" aber rasch identifizieren lassen.

Die in der Modell-Dokumentation genannten Preise sind von 2002 und können heute leider nicht mehr erzielt werden. Laufend geben ROKAL-Sammler ihr Hobby wegen Interessenverschiebungen, Krankheit oder Ableben auf. Die betreffenden ROKAL-Konvolute gehen dann als Angebote des einstigen ROKAL-Freundes oder seiner Erben an den Markt und treffen dort auf eine sinkende Nachfrage der verbleibenden, immer kleiner werdenden ROKAL-Gemeinde. Die Gebrauchtpreise fallen deshalb seit ca. zehn Jahren, da immer mehr Angebote (stets ca. 300 bis 500 ROKAL-Angebote bei ebay!) auf einen stetig schrumpfenden Nachfragemarkt treffen.

Sehr gute, unbespielte ältere (Guss-)Modelle aus den 1950er Jahren in OVP erzielen Preise, die etwa 60% bis 80% (Prozentangaben sind immer nur ungefähre Anhaltspunkte!) der Angaben in der dunkelblauen Modell-Dokumentation entsprechen. Bespielte Modelle mit geringen oder gar starken Gebrauchsspuren, Abbrüchen oder gar Fehlteilen erzielen nur 20% bis 50% der dortigen Wertangaben. Bei den späteren Kunststoff-Modellen aus den 1960er Jahren in gutem Zustand (bspw. Güter- und Kesselwagen mit vier unbeschädigten Trittstufen an den Ecken!) sollte ein Verkäufer heute i.A. mit einem Erlös von ca. 50% bis 70% der im Buch ausgewiesenen Werte "gut bedient" sein.

Eine gute Möglichkeit, ROKAL-TT-Modelle zu verkaufen, ist, sie mit Foto bei ebay anzubieten. Für die Artikelbeschreibung kann man auf die Daten aus der Modell-Dokumentation zurückgreifen. Alle eventuellen Beschädigungen (Lackfehler, Abbrüche) sollten lückenlos beschrieben werden. Eine vorhandene, mangelfreie OVP erhöht den erzielbaren Preis.

Ich empfehle, immer kleinere Konvolute von gleichen oder ähnlichen Wagen, die dann einen Zug bilden, anzubieten. Die komplette Sammlung als großes Konvolut bei ebay anzubieten, erzielt wohl den geringsten Erlös, ebenso ein Verkauf des Gesamtkonvolutes an einen Händler. Unter "Suche erweitert, Verkaufte Artikel" kann man sich bei Eingabe von "Rokal" die letzten erfolgreichen Auktionen und die erzielten Verkaufspreise anschauen. Als Startpreis bietet sich dann ein Wert von ca. 40% der erzielten Preise in abgelaufenen Auktionen oder des kalkulierten Wertes nach den vorstehenden Kriterien und den Angaben der Modell-Dokumentation an.

Recht hohe Preise erzielen komplette, gut erhaltene Zugpackungen und Modelle (mit OVP) aus den Anfängen der ROKAL-Bahn bis Mitte der 1950er Jahre sowie wegen der geringen Produktionszahlen und der daraus resultierenden großen Nachfrage die Schweizer Personenwagen (Modell-Nr. 501262) oder Wagen mit Fehldrucken, bspw. der weiße S.T.E.F.-Wagen mit rotem Aufdruck (Modell-Nr. 00263).

Im Spätherbst und Winter ist die "Modellbahn-Hochzeit". Im Frühjahr geht's raus in den Garten und im Sommer wird der Urlaub vorbereitet oder erlebt. Dann hat der gewöhnliche Modellbahner eher wenig Zeit für seine Modelleisenbahn und auch kaum Interesse an Zukäufen. Die erzielbaren Preise für gebrauchte Modellbahnartikel sind daher im Herbst und Winter höher als zu den anderen Jahreszeiten.

Jens meint, ...

... dass diese Informationen gewiss eine erste grobe Einordnung der vorliegenden Modelle ermöglichen und wünscht viel Erfolg beim Verkauf!

Jens empfiehlt ...
[Home] [RFL Aktuell] [Total ROKAL] [Das Museum] [TT-Anlagen] [Verkaufstipps] [Technik-Tipps] [Reparaturen] [Ersatzteile] [Zubehör] [Rückblicke] [Historie] [Werbung] [Hartholt Olie] [Literatur] [RFL-Archiv] [Links] [Impressum]